Exportstation

In Deutschneudorf (Sachsen, deutsch-tschechische Grenze) ist eine Gasdruckregel- und Gasmessanlage (GDRM-Anlage) geplant. Die Anlage dient als Exportstation für den Gastransport von Deutschland nach Tschechien, denn sie wird das Gas aus der EUGAL an den tschechischen Netzbetreiber Net4Gas übergeben. In der GDRM-Anlage werden Erdgasdruck und Gasmenge gemessen sowie der Bedarf geregelt.

Die geplante Anlage im Überblick

Bestandteile der gesamten GDRM-Anlage

3 Gasdruckregel- und Gasmessgebäude inkl. Teilanlagen

Maximale Betriebskapazität

4,8 Mio. Normkubikmeter Gas pro Stunde in Richtung Tschechien

Flächenbedarf

Betriebsfläche inkl. Eingrünung rund 2,5 Hektar, Montagefläche rund 0,25 Hektar

Einzäunung

Stabgitterzaun mit Höhe von ca. 2,5 Metern

Gebäudehöhe GDRM-Anlage

ca. 6 Meter

Heizungsanlage

Schornsteinhöhe ca. 10 Meter

Geplante Zufahrten/Tore zur Station

eine Zufahrt

Genehmigung

Bestandteil des EUGAL-Planfeststellungsverfahrens

Voraussichtlicher Baubeginn

Mitte 2018

Voraussichtliche Inbetriebnahme

Ende 2019

Betriebsführung

GASCADE Gastransport GmbH

Exit Kapazitäten bei GDRM-Station Deutschneudorf-EUGAL41,3 Mrd. m³/Jahr
EUGAL Exit Druck (Deutsch-Tschechische Grenze)73 bar

Aufbau einer GDRM-Anlage

Die nachfolgende Abbildung zeigt beispielhaft den Aufbau einer GDRM-Anlage.

Aufbau einer GDRM-Anlage

Die Informationen zur geplanten GDRM-Anlage können Sie auch kompakt auf der Infotafel von unseren Informationsveranstaltungen nachlesen.